Kirchenzug

DownloadÜbersichtsplan Kirchenzug zum Download als PDF-Datei (ca. 213kB)

ZGVDer Kirchenzug führt durch die Raberstraße, die seit ca. 10 Jahren bebaut wird, über den Falkenweg, überquert dann die Fuggerstraße und geht ein kleines Stück über die Margeritenstraße. Der Zug endet schließlich im Kornblumenweg.
An dessen südlichem Ende befindet sich die Kirche der katholischen Pfarrei "Zur göttlichen Vorsehung".

Aufstellung: 08:15 Uhr
Beginn: 08:30 Uhr
Länge des Kirchenzugs: ca. 900 m (ca. 12 Minuten)

 

 

Festumzug

DownloadÜbersichtsplan Festumzug zum Download als PDF-Datei (ca. 286kB)

MaibaumDer Verlauf des Festumzugs führt uns über die St.-Johannes-Straße und die Von-Eichendorff-Straße in Richtung Marktplatz. Hier geht der Zug vorbei am Königsbrunner Rathaus. Am Marktplatz strahlt die mit Blattgold überzogene Spitze des Königsbrunner Maibaums, der seit vielen Jahren von den Königsbrunner Trachtlern aufgestellt und natürlich jedes Jahr am 1. Mai angetanzt wird. Neben dem Marktplatz ist auch die Ehrentribüne positioniert.

SkulpturWeiter führt der Zug über die Bgm.-Wohlfarth-Straße, benannt nach einem der Altbürgermeister der Stadt Königsbrunn, nach Norden. An einem der vielen Königsbrunner Kreisverkehre wendet der Zug und führt weiter Richtung Süden wieder über die Bgm.-Wohlfarth-Straße, die bei den Einheimischen auch als Hauptstraße bezeichnet wird. Übrigens war Königsbrunn lange Zeit als längstes Dorf Bayerns bekannt - die Hauptstraße war über 7km lang und schnurgerade.
Anschließend läuft der Zug wieder über die St.-Johannes-Straße zurück zum Festplatz.

Aufstellung: 13:00 Uhr
Beginn: 13:30 Uhr
Länge des Festumzugs: ca. 3,1 km (ca. 60 Minuten)

 

Übersichtsplan

DownloadÜbersichtsplan Festumzug und Kirchenzug zum Download als PDF-Datei (ca. 291kB)

Wir haben - zur einfacheren Orientierung - eine Übersicht über beide Umzüge und die Parkmöglichkeiten in einem gemeinsamen Plan zusammengefasst.
Unter "Anfahrt und Parkplätze" finden Sie außerdem alle nötigen Informationen, wie Sie am Besten zu uns kommen können.